Herzlich willkommen!

Tenute Al Bano Carrisi

Leidenschaft für den Wein… und für die Musik

Auf einem Boden, der reich an Geschichte ist, hat Al Bano sein Landgut gebaut, auf dem er Wein und auch bestes Olivenöl produziert: wesentliche Nahrungsgrundlagen die uns schon seit 5000 Jahren begleiten.

Der Wein ist eine Tradition, die in der antiken Masseria von Curtipitrizzi in Cellino S. Marco (Brindisi) seit Jahrhunderten gelebt wird. Seit jeher versorgten sich die Bewohner dieser Gegend beim Urgrossvater des Sängers mit den besten Weinen, die er hier zusammen mit seiner Familie produzierte. Damals nannte man die edlen Tropfen „miero” – vom lateinischen „merum” – was reiner Wein bedeutet.

 

 

Noch heute werden in dieser grossartigen Landschaft die Weinberge nach ortsüblicher Tradition und mit Respekt vor der Natur und dem Terroir kultiviert, was – zusammen mit den idealen klimatischen Bedingungen – zu einer aussergewöhnlichen Qualität des Traubengutes führt. Erfahrene Önologen verfolgen die verschiedenen Phasen der Weinbereitung: von der Lese über die Kelterung und den Gärprozess bis zum Ausbau in den Eichenfässern.

 

 

 

 

Das Olivenöl Extra Vergine des Landgutes entsteht aus den Früchten jahrhundertealter Bäume, die in diesem Territorium des „alto Salento”, dem von zwei Meeren umspülten idealen Kap des Mittelmeeres, echte Naturmonumente darstellen.
Al Banos Weine und sein Olivenöl sind authentische Produkte, die nach Geschichte duften: der Geschichte, die in dieser Gegend von Quinto Ennio, dem berühmtem römischen Söldner, aber auch von Virgilio Marco Vacuvio geprägt wurde. Ein Land, das sich auf die „Magna Grecia”, die Besiedlung und Kolonialisierung der Griechen im antiken Süditalien, und auf Philosophen wie Platon beruft – der erste, der über Wein schrieb. 

 

 

Es ist also kein Zufall, dass Al Bano einen seiner Rotweine ausgerechnet „Platone” genannt hat. Aber auch der Negroamaro „Basiliano”, der sich auf die Anwesenheit der basilianischen Mönche in diesem Gebiet beruft, die auch Spuren ihrer Kultur in den kostbaren Krypten hinterliessen. Der Primitivo „Taras” erinnert schon fast an die Biografie des Sängers, wie die mythologische Gestalt von Arione, dem griechischen Musiker und Poeten des 7. Jahrhunderts vor Christus.
Wer also einen Wein von Al Bano trinkt, der trinkt auch einen Schluck Geschichte…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Werke eines Meisters in einem der ältesten Weinbaugebiete

Die Region Apulien bildet den Absatz des italienischen Stiefels. Entlang dem Adriatischen Meer zieht sich die Landschaft auf einer Länge von mehr als dreihundert Kilometern bis zum Ionischen Meer. Die Region trägt mengenmässig einen wesentlichen Teil zur italienischen Weinproduktion bei – und dies erfreulicherweise bei steigendem Qualitätsstandard. Der südliche Teil Apuliens mit den DOC Gebieten Primitivo di Manduria und Salice Salentino nennt sich Salento oder tarentinische Halbinsel.

 

 

 

 

Das Gebiet ist eines der ältesten Weinbaugebiete der Welt, denn schon vor 3’000 Jahren pflanzten hier die Phönizier und Griechen Rebstöcke. Die Römer schätzten besonders den Wein aus Tarentum (Hafenstadt Taranto) und der Dichter Horaz (65-8 v. Chr.) beschrieb dieses Gebiet als einen Ort des „ewigen Frühlings“. 

 

 



 

Das Weingut von Al Bano Carrisi liegt mitten in diesem Weinbaugebiet und produziert Weine und Olivenöl von einzigartiger Qualität. Die Charakteristiken der Böden und der unbedingte Respekt vor lokalen Traditionen garantieren den hohen qualitativen Standard des nach biologischen Grundsätzen kultivierten Traubengutes, das nach modernsten önologischen Methoden vinifiziert wird.

 

 

 

 

Das Paradies liegt in Apulien

Stellen Sie sich ein kleines Paradies vor, nahe am Meer, welches Apulien umspült. Stellen Sie sich einen Wald vor, unberührt, wie man ihn nicht mal im Märchen findet, umgeben von jahrhundertealten Olivenbäumen und üppigen Rebstöcken.

 

 

 

 

 

Stellen Sie sich ein Hotel vor, mit allem möglichen Komfort, aber weit weg von der Hektik und dem Chaos der Städte. Denken Sie sich nun noch einen idealen musikalischen Hintergrund dazu, und es ist soweit. Sie befinden sich in Cellino San Marco, auf dem prächtigen Weingut von Al Bano Carrisi im Hotel Grande Salento. Wenige Kilometer vom Zentrum, umgeben von einer der ältesten Masserien der Gegend, wo der Sänger ein atemberaubendes Touristenresort eingerichtet hat. Neben fünfzig Zimmern und Miniwohnungen im Gebiet des "alto Salento", weniger als zehn Kilometer von der sandigen adriatischen Küste entfernt und nahe am himmelblauen und kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres. Ein Idyll, das Al Bano persönlich entworfen und sich jedem Detail gewidmet hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein idealer Ort für ruhige, erholsame Ferien, zwischen Meer und Land, aber mit der Möglichkeit, in weniger als einer Stunde Autofahrt die wichtigsten touristischen Sehenswürdigkeiten in Apulien erkunden zu können.

 

 

 

 

 

Feinschmeckern bietet das einladende Restaurant des Weingutes, das "Don Carmelo", die gastronomische Tradition Apuliens, die sich mit der internationalen Küche ideal verbinden lässt - damit die Gäste des Anwesens einen wirklich unvergesslichen Aufenthalt erleben.

 

 

 

 

 

Lageplan

Originalkarte dieser Region anschauen: Kartenansicht